Logistiksoftware kompakt Nr. 01 / 201631. Mai 2016

mit den Themen AV 4.8 – Die neue Ausgabeversion ist da, Designänderung C-Info Internetportal, Gelangensbestätigung & Co. – Bürokratie und kein Ende?, Geo-Referenzierung eines Auftrags, Schon bekannt? Tour-Reihenfolge schon im Auftrag fest vorgeben

News-Ticker 01/2016 (PDF | 191 KB)

AV 4.8 – Die neue Ausgabeversion ist da

Unsere Kunden – vom potenziell Interessierten bis zum langjährig treuen C-Logistic-Anwender – konnten auf der LogiMAT bereits eine Vorabversion der AV 4.8 in Augenschein nehmen. Alle anderen haben ab 1. Juni die Möglichkeit, nach intensiven Tests und Prüfläufen das fertige Update zu installieren und selbst auf „Herz und Nieren“ zu testen.

Die Liste der neuen Features würde den Rahmen dieses News-Tickers sprengen und ist außerdem bekanntermaßen modulabhängig. Doch wer sich die Zeit nimmt, das Updateprotokoll zu studieren, wird sicher zahlreiche nützliche Funktionen entdecken, die einem die Arbeit künftig erleichtern können.

Die Dokumentation und natürlich auch das Update selbst stehen unseren Kunden mit aktivem Wartungsvertrag im Downloadbereich unseres Produkt-Support-Systems (PSS) zur Verfügung. Ein paar Wochen später laden wir Sie wieder zu unseren Webinaren „AV 4.8“ ein. Mit 25 zusätzlichen Kanälen haben wir unseren TeamViewer aufgerüstet, um möglichst vielen Kunden die Gelegenheit zu geben, live teilzunehmen. Darüber hinaus stellen wir auch wieder eine Aufzeichnung zum Download bereit. Die Termine geben wir demnächst bekannt – Sie erhalten Ihre persönliche Einladung!

Designänderung C-Info Internetportal

Pünktlich zur Auslieferung des Programmupdates AV 4.8 steht für die Nutzer des Webportals C-Info neben einigen Erweiterungen der Standarderfassungsmasken ein Designupdate zur Verfügung. Dieses können Sie im Support anfragen und die Umstellung absprechen. Vereinbaren Sie
gleich einen Termin: +49 (0) 3425 9026-55!

Bereits in der Basisversion von C-Info können Ihre Kunden den Status Ihrer Sendungen abrufen (Sendungsverfolgung). Die Ausbaustufen enthalten u. a. die Bestandsauskunft und Reservierung via Internet, die Erfassung von Anfragen und Aufträgen Ihrer Kunden sowie Rückmeldungen über Frachtbeförderung, Palettenbewegungen oder auch Schadensmeldungen Ihrer Unternehmer. Der Disponent hat davon gleich zwei markante Vorteile: Er muss keine Telefonauskünfte mehr dazu erteilen und alle Informationen erreichen ihn in seiner Arbeitsoberfläche.

Sie haben noch kein C-Info im Einsatz? Unsere Projektbetreuer beraten Sie gern: +49 (0) 3425 9026-50!

Gelangensbestätigung, Fahrerbescheinigung & Co. – Bürokratie und kein Ende?

Formulare, Nachweise und Dokumente, das ist (leider) nicht erst seit heute ein Thema für Spediteure und Logistiker. C-Logistic hat für viele Fälle Standardreporte integriert, die helfen, die bürokratischen Anforderungen zu erfüllen. Das ist ebenfalls nicht neu, aber für Anwender, die diese Möglichkeiten von C-Logistic noch nicht kennen, stellen wir Ihnen nachfolgend einige Reporte vor:

  • Fahrerbescheinigung: Bescheinigung von Zeiten, in denen keine Lenktätigkeiten ausgeübt wurden
  • Gelangensbestätigung: Bestätigung über innergemeinschaftliche (EU) Lieferungen
  • Subunternehmernachweise, Lieferavise, Beladungspläne u.v.a.m. (z. T. modulabhängig)

Die Reporte sind mit den in C-Logistic erfassten bzw. hinterlegten Angaben vorausgefüllt und können mit wenigen Mausklicks erstellt und z. T. auch direkt (z. B. per E-Mail) versendet werden. Sprechen Sie uns an! Gern unterstützen wir Sie beim korrekten Einrichten der Reporte: +49 (0) 3425 9026-55!

Geo-Referenzierung eines Auftrags

Bei bestimmten Lade-/Lieferstellen kann es vorkommen, dass keine postalische Adresse vorhanden ist oder diese in den einschlägigen Kartenwerken (noch) nicht existiert, z. B. bei Belieferung von Straßenbaustellen, großen Entfernungen zwischen Adresse und anzufahrendem Punkt oder auch bei bekannten Problemen, anhand der postalischen Adresse am richtigen „Fleck“ zu landen.

Abhilfe schafft das neue Feature „Geo-Referenzierung“, welches es ermöglicht, einer einzelnen Sendungsposition eine definierte Geo-Position zuzuordnen und so dafür zu sorgen, dass die exakte Geokoordinate bei der Tourbildung berücksichtigt wird. Blenden Sie sich hierzu bedarfsweise die folgenden Felder ein und befüllen diese mit den Koordinaten: LADE_GEOX/Y und LIEFER_GEOX/Y.

Schon bekannt? Tour-Reihenfolge schon im Auftrag fest vorgeben

Aus verschiedenen Gründen kann es vorkommen, dass ein Auftrag in einer ganz bestimmten Reihenfolge gefahren werden muss. Wir nennen dies „feste Stations- oder Stoppliste“. Weder der Disponent noch die automatische Optimierung darf in solchen Fällen eine Veränderung der Reihenfolge vornehmen.

Ist im Optimierungsschlüssel (VORGABEN|TRANSPORT|DISPOSITION) der Haken bei „Stationsliste fix aus Sendung übernehmen“ gesetzt, wird die Tour-Reihenfolge immer so gebildet, dass die Sendungsfolge aus dem Auftrag beachtet wird. In den Sendungspositionen wird das Feld SENDUNGSFOLGE beim Erfassen automatisch aufsteigend gefüllt, kann aber auch manuell geändert werden.

Es empfiehlt sich, für solche Aufträge eine spezielle Auftragsart zu definieren und zu verwenden. Im Optimierungsschlüssel kann dabei hinterlegt werden, dass für eine bestimmte Auftragsart ein bestimmter Schlüssel anzuwenden ist.

Noch Fragen?

Bei Fragen und Anregungen erreichen Sie uns jederzeit unter +49 (0) 3425 9026-50 oder per E-Mail an .

Jetzt anmelden und den News-Ticker per E-Mail erhalten

Felder mit * sind Pflichtfelder.

Wir nehmen den Datenschutz ernst! Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und geben sie keineswegs an Dritte weiter.