Das "C" sorgt für effiziente Abläufe25. April 2013

Wurzen, 25. April 2013 | Zur kommenden transport logistic gibt die C-Informationssysteme GmbH einen praxisnahen Einblick in die Speditions- und Logistiksoftware C-Logistic. Auf dem wichtigen Branchentermin präsentiert der Softwarehersteller aus Wurzen seine Standardsoftware samt der aktuellen Module CO2-Emissionsrechner, Tankkammerverwaltung und Ressourcenvorplanung.

transport logistic 2013Die Transport- und Logistikbranche wird immer häufiger vor neue Herausforderungen gestellt. Um ein effizientes Hilfsmittel zu bieten, wird die Logistiksoftware C-Logistic stetig weiterentwickelt und den neuesten Anforderungen von Branche und Kunden angepasst. Das volle Leistungsspektrum von C-Logistic präsentiert die C-Informationssysteme live vom 4. bis 7. Juni auf der Transportmesse transport logistic in München. Besonderer Fokus liegt dabei auf den aktuellen Themen, die den Logistikern unter den Nägeln brennen.

CO2-Emissionswerte immer im Blick

Schon 2011 wurde die Gesetzesänderung in Frankreich hinsichtlich des CO2-Emissionsausweises auf Transportpapieren verabschiedet. Ab Oktober 2013 wird die praktische Umsetzung nun Pflicht – höchste Zeit also, sich mit dem Thema zu befassen.

Dabei ist es nicht damit getan, die Schadstoffausstöße einzelner Touren zu ermitteln – diese müssen bis auf das Packstück heruntergebrochen und gespeichert werden, um daraus später die auf den jeweiligen Kunden bzw. den Auftrag entfallende CO2-Menge summieren und ausweisen zu können. Das wichtigste aber ist: Das ganze muss automatisch funktionieren.

C-Logistic goes greenC-Logistic integriert die Emissionsberechnung in die Entfernungsermittlung – eine Routinehandlung für jeden Disponenten. Genutzt wird eine TÜV-zertifizierte Berechnung, die nicht nur CO2 speichert, sondern alle Treibhausgase und Schadstoffe pro Tour ermittelt. Die Emissionen lassen sich kundenspezifisch auswerten und z. B. auf Rechnungen drucken. Aber auch jede andere sinnvolle Auswertung ist möglich: über den Fahrzeugbestand, das Gesamtunternehmen oder einen definierten Zeitraum. Einmal eingestellt, steht die Funktion dem Spediteur automatisch zur Verfügung. Ab sofort enthalten Rechnungen, Frachtbriefe oder andere Dokumente verlässliche Schadstoffangaben – für einen oder für alle Kunden – ganz wie gewünscht.

„Die Schadstoffe werden in C-Logistic zusätzlich auch in der transportrelevanten Einheit Gramm pro Tonnenkilometer ermittelt“, hebt Mario Sperling, Geschäftsführer der C-Informationssysteme GmbH, hervor. Dadurch spiegeln sich eine hohe Qualität der Planung und ein moderner Fuhrpark in einer niedrigeren CO2-Belastung wider. Anderenfalls wäre eine Leerfahrt auf dem Papier umweltfreundlicher als eine Fahrt mit voller Beladung – genau so sollte es nicht sein!

Auch im deutschsprachigen Raum kann sich der „grüne“ (weil schadstoffarm fahrende) Logistiker mit C-Logistic bereits heute positiv vom Wettbewerb abheben und ist für künftige gesetzliche Anforderungen gerüstet.

Weg von Excel hin zu neuen Möglichkeiten in der Personalplanung

Nicht nur gesetzliche Neuerungen sondern auch das eigene Unternehmenswachstum stellt Dispo-Leiter oftmals vor ganz neue Herausforderungen. Ab einer gewissen Mitarbeiterzahl kann man auch mit komplexen Excel-Tabellen nur noch schwer den Überblick in der Fahrereinsatzplanung behalten. An dieser Stelle springt C-Logistic ein und bietet mit dem Modul Ressourcenvorplanung Abhilfe. Dieses neu entwickelte Modul ergänzt die operative Disposition um die Möglichkeit der strategischen Wochenplanung.

Schon vor der eigentlichen Tourenplanung können Schichtleiter und Disponenten nun Fahrzeuge, Personal sowie weitere Ressourcen und Informationen in einem Wochenplan zusammenzuführen. Die im Plan verknüpften Ressourcen werden dann dem Disponenten in der operativen Tagesplanung vorgeschlagen. Als weiterführende Funktion werden für die angegebenen Wochentage automatisiert Leertouren mit den geplanten Ressourcen angelegt, die anschließend mit den zu transportierenden Gütern belegt werden können.

Auf diesem Weg wird eine vorausschauende Planung der wichtigsten betrieblichen Ressourcen im Transportunternehmen ermöglicht – ganz ohne Excel-Chaos.

Pressemitteilung „Das „C“ sorgt für effiziente Abläufe“ (PDF | 255 KB)

Diese Pressemitteilung wurde auf openPR.de veröffentlicht.