transport logistic 2017: Mit C-Logistic jetzt investieren und langfristig profitieren10. April 2017

Wurzen, 10. April 2017 | Der Logistiksoftware-Hersteller C-Informationssysteme GmbH (Halle B2, Stand 220) präsentiert auf der Logistikmesse transport logistic in München (9. bis 12. Mai 2017), wie sich Logistiker und Spediteure mit C-Logistic für die Zukunft rüsten. Die Themen Digitalisierung und Vernetzung stehen klar im Vordergrund.

Wer für die Zukunft gerüstet sein will, muss breit aufgestellt sein. Entlang der gesamten Lieferkette werden Speditionen, Logistikunternehmen und die verladende Wirtschaft stetig gefordert, mit der zunehmend digitalen Welt Schritt zu halten. Dies ist auch notwendig, um der Auftragsflut gerecht werden zu können. C-Logistic greift unterstützend ein, die Unternehmen weiter nach vorn zu bringen.

Verschmelzung von Büro und Straße

Mit C-Logistic bleiben Disponenten mit Ihren Fahrern vernetztKurze Wege sind nicht nur auf der Tour unerlässlich, sondern auch in der Administration. Ziel ist eine enge Vernetzung der Fahrzeuge mit den Disponenten im Büro, um Veränderungen und Abweichungen auf schnellstem Wege mitzuteilen. Das Transportmanagementsystem (TMS) C-Logistic kommuniziert via standardisierter Schnittstellen mit den zahlreichen Telematik-Systemen. Die Fahrzeugdaten fließen direkt wieder zurück in die Logistiksoftware und stehen zur weiteren Bearbeitung, Abrechnung und Auswertung bereit.

Der nächste Schritt führt zum papierlosen Büro. Zusammen mit den C-Logistic-Partnern albos computer GmbH und intex Informations-Systeme GmbH kommen die Anwender der Logistik- und Speditionssoftware C-Logistic diesem Ziel ein großes Stück näher. In dieser Kombinationen werden in der Spedition Workflows automatisiert. Dies umfasst unter anderem die Archivierung und Bereitstellung von Dokumenten im Auftragsmanagement mit EASYArchiv von intex sowie die automatische Weiterverarbeitung von Daten mobiler Geräte mit Hilfe der Transport- und Zustell-Scannung von albos.

Vernetzung bietet Flexibilität

Neben Dokumentenmanagement und Scannung bietet C-Logistic zahlreiche weitere Schnittstellen zu vor- und nachgelagerten Systemen. Die Vernetzung mit strategischen Partnern bietet viele Vorteile für die Anwender von C-Logistic. Diese können sich den für sie passenden Anbieter selbst auswählen und sind nicht auf eine kleine kompatible Auswahl beschränkt. Auf diesem Wege angebunden werden in C-Logistic des Weiteren beispielsweise namhafte Anbieter aus den Bereichen Telematik, Finanzbuchhaltung und Entfernungswerken.

Noch mehr Flexibilität bietet die Integration von Speditionsverbünden in C-Logistic. Da ein Unternehmen allein heutige Anforderungen kaum bewältigen kann, unterstützt C-Logistic die Standards zahlreicher Verbünde und Netzwerke wie S.t.a.R., CTL, VTL und e.l.v.i.s. und darüber hinaus übergreifende Formate nach EDI-, IDS-, FORTRAS-, VDA- und anderen Standards.

Gerüstet für das, was noch kommt

Neben all diesen Herausforderungen, denen sich Logistiker und Spediteure heute stellen müssen, kommen noch stetig steigende Kundenanforderungen hinzu. C-Logistic bietet seinen Anwendern genug Spielraum, um damit Schritt halten zu können. Auf diese Weise rentieren sich heutige Investitionen langfristig und bieten die Möglichkeit, dass die Unternehmen stets flexibel reagieren können.

C-Informationssysteme GmbH auf der transport logistic: Halle B2, Stand 220.

Jetzt Termin vereinbaren!

Pressemitteilung „Mit C-Logistic jetzt investieren und langfristig profitieren“ (PDF | 172 kB)

Pressemitteilung „Mit C-Logistic jetzt investieren und langfristig profitieren“ (DOC | 2,4 MB)

Download Bildmaterial in Druckqualität (JPG | 1,2 MB)